IBM und SAP unterstützen Kunden durch den Ausbau ihrer Partnerschaft bei der Migration von Workloads aus SAP-Lösungen in die Cloud
IBM stellt als erster SAP-Partner Cloud-Infrastruktur und technische Managed Services im Rahmen des Angebots RISE with SAP bereit

Armonk, New York, USA und Walldorf – 10. Februar 2022 – IBM hat heute angekündigt, seine Zusammenarbeit mit SAP auszuweiten. IBM wird im Rahmen dieser Kooperation Technologie und Beratungsservices bereitstellen, um Kunden sowohl in regulierten als auch in nicht regulierten Branchen den einfacheren Umstieg auf ein hybrides Cloud-Modell und die Verlagerung geschäftskritischer Workloads von SAP-Lösungen in die Cloud zu ermöglichen.

 

Immer mehr Kunden setzen auf eine hybride Cloud-Strategie. Um auch Workloads und Anwendungen, die das Rückgrat ihres Geschäftsbetriebs bilden, in die Cloud verlagern zu können, benötigen sie eine sichere und zuverlässige Cloud-Umgebung. Heute wurde die Premium Supplier Option von IBM für RISE with SAP vorgestellt. Sie gibt Kunden Tools an die Hand, mit denen sie SAP-Software-Workloads aus ihrer On-Premise-Umgebung schneller in die IBM Cloud migrieren können und dabei von branchenführenden Sicherheitsfunktionen profitieren.

 

IBM stellte heute außerdem das neue Programm BREAKTHROUGH with IBM for RISE with SAP vor. Das Portfolio aus Lösungen und Beratungsservices soll Unternehmen helfen, schneller auf SAP S/4HANA Cloud umzusteigen. Die Lösungen und Services basieren auf einer flexiblen und skalierbaren Plattform und nutzen intelligente Workflows, um Abläufe zu optimieren. Sie bieten ein Kooperationsmodell, das die Planung und Umsetzung einer ganzheitlichen Geschäftstransformation unterstützt. Mit seinem umfassenden Branchenwissen hilft IBM Unternehmen außerdem dabei, ihre Workloads auf flexible Weise von SAP-Lösungen in die Public-Cloud-Umgebung ihrer Wahl zu verlagern.

 

Mit der heutigen Ankündigung, dass IBM zum Premium Supplier wird, wird IBM künftig der erste Cloud-Anbieter sein, der im Rahmen von RISE with SAP Services für Infrastruktur, Geschäftstransformation und Anwendungsmanagement bereitstellt. Mit der Ausweisung von IBM als Premium Supplier setzt SAP seine langjährigen Bemühungen fort, Kunden Wahlmöglichkeiten zu geben und weiterhin IBM-Kunden zu unterstützen, die es vorziehen, ihre Lösung im Rahmen von RISE with SAP in der IBM Cloud zu betreiben.

 

Laut einer im Auftrag von IBM durchgeführten IDC-Studie können Unternehmen durch die Migration von On-Premise-Rechenzentren auf SAP S/4HANA in der IBM Cloud außerdem von folgenden Vorteilen profitieren: [2]

 

  • Return on Investment: Nach der Migration auf SAP S/4HANA in der IBM Cloud erzielten bis zu 90 % der befragten Unternehmen höhere Umsätze.
  • Niedrigere Kosten: Über 80 % der Unternehmen in der Studie konnten eigenen Angaben zufolge ihre Betriebskosten senken.
  • Höhere Produktivität: 90 % der Unternehmen bescheinigten in der Umfrage, dass die Migration auf SAP S/4HANA in der IBM Cloud eine höhere Produktivität zur Folge hatte.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir unsere langjährige Partnerschaft mit SAP weiter ausbauen“, erklärt John Granger, Senior Vice President, IBM Consulting. „Wir möchten unsere Kunden – insbesondere in stark regulierten Branchen – bei ihrer digitalen Transformation unterstützen und sie dort abholen, wo sie gerade stehen. Gleichzeitig möchten wir ihnen Möglichkeiten geben, ihre geschäftskritischen Workloads mit einem hybriden Cloud-Ansatz zu migrieren oder zu modernisieren.“

 

„BREAKTHROUGH with IBM ist eine ideale Ergänzung unseres Angebots RISE with SAP, da es bei unseren Kunden die Voraussetzungen dafür schafft, ihre Transformation in Angriff zu nehmen oder voranzubringen“, bekräftigt Brian Duffy, President of Cloud bei der SAP. „Es untermauert zugleich den Mehrwert, den Kunden mit RISE with SAP verbinden, und erweitert die Möglichkeiten, die RISE with SAP Unternehmen bietet, die sich auf ihrem Weg in die Cloud befinden. Ich bin fest davon überzeugt, dass SAP und IBM mit ihrer gemeinsamen Erfahrung und ihrem gebündelten Know-how Kunden auf der ganzen Welt einen schnelleren Umstieg auf die Cloud und ein schnelleres Unternehmenswachstum ermöglichen werden.“

 

IBM und SAP haben in Tausenden von Einzelprojekten bereits viele Hundert Kunden weltweit bei der Modernisierung ihrer Systeme und Geschäftsprozesse auf der Basis eines offenen, hybriden Cloud-Ansatzes unterstützt. Zu den jüngsten Beispielen zählen Coca-Cola European Partners, Parle Products, Harmont & Blaine, Puravankara Ltd und Virgin Megastore KSA.

 

IBM hat darüber hinaus zur Transformation seiner eigenen Infrastruktur umfassend in RISE with SAP investiert und damit sein Engagement für SAP S/4HANA sowohl als SAP-Kunde als auch als Geschäftspartner, der seit 50 Jahren mit SAP zusammenarbeitet, bekräftigt. IBM ist ein neuer Premium Supplier für das RISE with SAP Offering und nutzt die Hybrid-Cloud von IBM, inklusive Infrastructure as a Service auf Basis von IBM Power. So sollen die Performance, Verfügbarkeit und Sicherheit bei Implementierungen von SAP S/4HANA Cloud, Private Edition verbessert werden.

Weitere Informationen zum Programm BREAKTHROUGH with IBM für das Angebot RISE with SAP finden Sie unter https://www.ibm.com/services/sap/rise-with-sap.

 

Informationen zu IBM 

IBM ist ein weltweit führender Anbieter von hybriden Cloud- und KI-Lösungen sowie Geschäftsdienstleistungen, der Kunden in mehr als 175 Ländern dabei hilft, Erkenntnisse aus ihren Daten zu gewinnen, Geschäftsprozesse zu optimieren, Kosten zu senken und Wettbewerbsvorteile in ihren Branchen zu erzielen. Fast 3.000 Behörden und Unternehmen in kritischen Infrastrukturbereichen wie Finanzdienstleistungen, Telekommunikation und Gesundheitswesen verlassen sich auf die IBM Hybrid-Cloud-Plattform und Red Hat OpenShift, um ihre digitale Transformation schnell, effizient und sicher zu gestalten. Die bahnbrechenden Innovationen von IBM in den Bereichen KI, Quantencomputing, branchenspezifische Cloud-Lösungen und Business Services bieten unseren Kunden offene und flexible Optionen. Unterstützt wird dieses Angebot durch den unermüdlichen Einsatz von IBM für Vertrauen, Transparenz, Verantwortung, Inklusivität und Service.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ibm.com.

 

Informationen zu SAP
Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: SAP-Kunden generieren 87 % des gesamten weltweiten Handels. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 25 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

# # #

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen, das heißt Vorhersagen, Prognosen oder andere Aussagen zu zukünftigen Ereignissen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Voraussagen und Annahmen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen, was dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate erheblich hiervon abweichen können. Zusätzliche Informationen zu diesen Risiken und Unsicherheiten finden Sie in den von uns bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) eingereichten Unterlagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Abschnitt zu den Risikofaktoren des SAP-Jahresberichts 2020 auf dem Formular 20-F.


© 2022 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.

 

Hinweis an die Redaktionen
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

 

Ansprechpartner für die Presse:
Stacy Ries
SAP
+1 484 619 0411
stacy.ries@sap.com

 

Lauren Nowicki
IBM
Lauren.nowicki@ibm.com

 

Kerstin Pehl
IBM DACH
E-Mail: kerstin.pehl@de.ibm.com

 

[1] Basierend auf dem IBM Hyper Protect Crypto Service, dem branchenweit einzigen Service mit nach FIPS 140-2 Level 4 zertifizierter Hardware. FIPS 140-2 Security Level bietet die höchste in diesem Standard definierte Sicherheitsstufe. Auf dieser Sicherheitsstufe bilden die physischen Sicherheitsmechanismen eine umfassende Schutzhülle um das kryptografische Modul mit dem Ziel, alle nicht autorisierten Versuche eines physischen Zugriffs zu erkennen und darauf zu reagieren.

[2] IDC-Whitepaper im Auftrag von IBM: Mögliche Wettbewerbsvorteile durch die Wahl des richtigen Cloud-Providers für die Ausführung von SAP-Workloads, Dokument #US47166220, Dezember 2020