METACO nutzt IBM Cloud und Confidential Computing Fähigkeiten um seine integrierte Digital Asset Management Lösung zu sichern

Zürich und Lausanne, Schweiz - 25. März 2021 - IBM (NYSE: IBM) und METACO - ein Anbieter von sicherheitskritischer Infrastruktur, der Großbanken bei der Verwaltung digitaler Assets unterstützt - gaben heute bekannt, dass METACO für sein System zur Orchestrierung digitaler Assets die Confidential Computing Funktionen der IBM Cloud und die IBM Cloud Hyper Protect Services nutzen wird. Mit dieser Plattform, die auf IBM Cloud läuft, kann METACO seinen traditionellen Finanzkunden Vorteile wie erhöhte Sicherheit und Skalierbarkeit bieten, während diese hybride Cloud-Strategien einführen.

Um der schnell wachsenden Marktnachfrage nach digitalen Vermögenswerten gerecht zu werden, ermöglicht METACO großen Finanzinstituten die sichere Integration von Kryptowährungen, Token und Distributed-Ledger-Anwendungsfällen in die Kerninfrastruktur. METACOs einzigartiges Angebot für die Verwahrung digitaler Vermögenswerte, das Transaktionsmanagement, den Handel und die Tokenisierung hat es zu einer soliden Lösung für Banken und Börsen gemacht.

Um die Anforderungen von Kunden in stark regulierten Branchen wie Banken und Finanzdienstleistungen zu unterstützen, nutzt METACO die "Keep Your Own Key"-Verschlüsselung (KYOK) und Confidential Computing Funktionen von IBM. Diese Lösung ermöglicht es den Kunden von METACO, den alleinigen Zugriff auf ihre Kryptoschlüssel[1] zu behalten, was bedeutet, dass IBM aufgrund des technischen Designs keinen Zugriff auf die Schlüssel der Kunden hat. Diese erweiterten Sicherheitsfunktionen helfen den Kunden, das Risiko zu minimieren, dass böswillige Akteure Arbeitsabläufe manipulieren, vertrauliche Daten einsehen oder Zugang zu Assets erhalten. Außerdem können Kunden wählen, wo sie ihre Lösung betreiben wollen - ob in der Cloud, vor Ort oder in einer hybriden Cloud-Umgebung.

METACOs Lösung für die sichere Verwahrung digitaler Assets bietet neue Optionen für die flexible Bereitstellung von Wallets im Hot-, Warm-, Cold-, Nearline- und Frozen-Storage digitaler Assets, die jeweils ein spezifisches Gleichgewicht von Sicherheit und Agilität umfassen, um den Anforderungen von Institutionen am besten zu entsprechen. Das Orchestrierungssystem läuft in IBM Cloud Hyper Protect Virtual Server Enklaven, die Teil der IBM Confidential Computing Funktionen sind.

Adrien Treccani, CEO und Gründer von METACO, kommentierte: "IBM ist einer der langjährigsten und vertrauenswürdigsten Technologieanbieter in der Finanzbranche. Wir sind stolz darauf, unsere Kräfte zu bündeln, um das Angebot unserer Custody-Lösung und unseres Systems zur Orchestrierung digitaler Vermögenswerte für Institutionen zu stärken. Bei METACO sind wir ständig bestrebt, unser Serviceangebot zu erneuern, zu erweitern und zu verbessern. Diese Integration wird es uns ermöglichen, unseren Kunden ein höheres Maß an Sicherheit und Vertrauen zu bieten, während sie im Bereich der digitalen Assets innovativ sind."

"Für die weltweit führenden Finanzinstitute, die Hybrid-Cloud einführen, ist es entscheidend, dass sie die Sicherheit und den Schutz der Privatsphäre im Auge behalten", sagt Hillery Hunter, IBM Fellow, VP und CTO, IBM Cloud. "Während Unternehmen wie METACO die weltweit führenden Banken und Börsen bei der Verwaltung ihrer digitalen Assets unterstützen, helfen die Confidential Computing Funktionen von IBM den Kunden, ihre Daten und Prozesse sicher zu verwalten, Datenschutz zu gewährleisten und Vertrauen in das Ökosystem zu bringen."

IBM Cloud Hyper Protect Services sind sowohl in der IBM Cloud als auch vor Ort über IBM LinuxONE verfügbar und bieten den höchsten Grad an kommerzieller Datenschutzsicherheit, der heute verfügbar ist.


[1] Nur die Kunden oder ihre Treuhänder haben die Kontrolle über ihre Assets - nicht METACO und auch nicht IBM. Die Kunden erhalten spezielle IBM-Smartcard-HSMs (FIPS 140-2 Level 3), um die Vertrauensbasis zu gewährleisten. Während einer vertrauenswürdigen Schlüsselzeremonie generieren diese Smartcards gemeinsam AES256-Bit-Schlüsselteile, die sicher an das HSM der Plattform übertragen und zu einem Master-Wrapping-Schlüssel innerhalb einer isolierten HSM-Domäne (FIPS 140-2 Level 4) zusammengesetzt werden. Nur der Client behält die Kontrolle über seinen Master-Wrapping-Schlüssel. HSM-Domänen sind hochgradig isoliert und durch 360-Grad-Umschlagmanipulationserkennung und -reaktion geschützt.

 

Über METACO

METACO ist der führende Anbieter von sicherheitskritischer Infrastruktur, die es Finanzinstituten ermöglicht, in das Ökosystem der digitalen Assets einzusteigen. Das Unternehmen genießt das Vertrauen von Top-Banken, Börsen und Infrastrukturanbietern auf der ganzen Welt.

METACO wurde 2015 gegründet und vereint ein vielfältiges Team von Branchenspezialisten aus den Bereichen Software, Sicherheit, Kryptographie und Bankwesen, um die Finanzdienstleistungsbranche zu transformieren. Das Unternehmen ist durch ein wachsendes Netzwerk von strategischen Partnern und institutionellen Aktionären tief in den Bankensektor integriert.

Über IBM

Um mehr über IBM Cloud zu erfahren, besuchen Sie: www.ibm.com/de-de/cloud

 

Kontakt für Journalisten

Barbara Jax

IBM Unternehmenskommunikation

Mobile: +43.664.618 7237

e-mail: barbara.jax@at.ibm.com