IBM und Segafredo machen mit „Segafredo Storia“ die Kaffeelieferkette vom Anbau bis in die Tasse transparent
Segafredos neue Kaffeelinie ist ab Mitte 2021 in Deutschland erhältlich und beweist durch IBM Blockchain nachhaltige Produktion von der Plantage bis zum Konsument

Ehningen,  17. März 2021 – IBM unterstützt die italienische Massimo Zanetti Beverage Group und ihre Kaffeemarke Segafredo dabei, die Lieferkette ihrer neuen nachhaltigen Kaffeelinie „Segafredo Storia“ mit Hilfe der Blockchain-Technologie zu dokumentieren. Die Kaffeebohnen für die neue Produktlinie werden von 51 ausgesuchten Farmern in Honduras geliefert. Ein QR-Code auf der Packung macht diese Herkunft und die Geschichte der Menschen hinter dem Kaffee für die Konsumenten transparent. Die dafür notwendigen Informationen werden in der Blockchain hinterlegt und machen die Lieferkette auf diese Weise nachvollziehbar.

Die Konsumenten erhalten über die Farmer-Connect-App, die auf IBMs Blockchain basiert, direkt am Regal die Informationen rund um den Kaffee. Über den QR-Code auf der Kaffeepackung kann der Käufer mit wenigen Klicks auf relevante Informationen, wie den Herkunftsort der Bohnen, die Produktion oder auch Details zu den Kaffeebauern, zugreifen. Die App zeichnet auf einer Karte die komplette Reise des Kaffees vom Anbaugebiet über den Transport und die Rösterei bis hin zum Verpacken des fertigen Kaffees nach. Zusätzlich gibt es Informationen zu Nachhaltigkeitsprojekten in Honduras, die direkt über die App unterstützt werden.

Durch die Blockchain-Technologie kann Segafredo den hohen Anspruch der neuen nachhaltigen Kaffeelinie untermauern. Die Espresso- und Filterkaffeevarianten der Linie sind von der Rainforest Alliance zertifiziert, stammen aus kontrolliert biologischem Anbau und enthalten ausschließlich Arabica-Bohnen aus den Anbaugebieten Lempira und Intibuca in Honduras.

„Segafredo Storia“ ist ab Mitte 2021 in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie acht weiteren Märkten im Handel sowie online über www.segafredoshop.de erhältlich. Weitere nachhaltige Kaffeeprodukte aus anderen Ländern der Linie „Segafredo Storia“ sollen ab Anfang 2022 lieferbar sein.

Bei Interesse an weiteren Details zu dieser Meldung von IBM und der Massimo Zanetti Beverage Group lesen Sie bitte die Originalmeldung:

https://www.segafredo.de/de/news/segafredo-storia.html

 

Pressekontakt:
IBM Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Beate Werlin
beate.werlin@de.ibm.com

Segafredo Zanetti Deutschland GmbH
Angela Braun
Marketingleitung
Tel: 089 82 99 25-33 
Fax: 089 82 99 25-55 
Mobil: +49 (0)172 8342084
angela.braun@segafredo.de