IBM Watson: Neue Fähigkeiten in den Bereichen natürliche Sprachverarbeitung (NLP), Automatisierung und Vertrauensförderung
Innovationen aus dem IBM Research Bereich finden Eingang in Watson-Lösungen

IBM kündigt neue Funktionen für die Künstliche Intelligenz (KI) IBM Watson an, die dazu dienen, die Technologie in Unternehmen besser zu skalieren. Die neuen Funktionen führen zu einer verbesserten Automatisierung der KI sowie eine präzisere Verarbeitung natürlicher Sprache. Außerdem soll ein größeres Vertrauen in die KI-Prognosen gefördert werden.

Im Detail sind folgende Funktionen in der Beta-Version oder bereits allgemein verfügbar:

  • Leseverständnis: Es werden Antworten auf natürlichsprachliche Anfragen gegeben, indem riesige Datenmengen komplexer Unternehmensdokumente durchsucht werden.
  • FAQ-Extraktion: Eine neuartige Natural Language Processing-(NLP)-Technologie ermöglicht die automatisierte Extraktion von Frage-Antwort-Paaren aus FAQ-Dokumenten. So können Unternehmen ihren virtuellen Assistenten die aktuellsten Antworten schneller zur Verfügung stellen und reduzieren die zeitintensive manuelle Aktualisierung.
  • Neue Absichtsklassifizierung: Das Modell ist bereits für IBM Watson Assistant verfügbar und hilft dabei, die Intention des Endnutzers beim Umgang mit einem virtuellen Assistenten besser zu verstehen. So kann ein schnelleres Training des Systems erfolgen, das Modell liefert zielgerichtete Ergebnisse mit weniger Daten und Unternehmen können virtuelle Assistenten schneller in Betrieb nehmen.
  • 10 neue Sprachen: IBM Watson Discovery unterstützt 10 neue Sprachen, darunter Bosnisch, Dänisch, Finnisch, Hebräisch, Hindi, Kroatisch, Norwegisch (Bokmål), Norwegisch (Nynorsk), Schwedisch und Serbisch.

Mehr Informationen zu den Innovationen rund um NLP finden Sie hier.

Transparenz und Beratung, um Vertrauen in IBM Watson zu fördern

Zusätzlich kündigte IBM an, von IBM Research entwickelte KI-Factsheets in Watson Studio in Cloud Pak for Data zu veröffentlichen, die über wichtige Eigenschaften der KI informieren. Die Standardisierung und Veröffentlichung dieser Informationen wird dazu beitragen, das Vertrauen in KI-gestützte Dienstleistungen branchenübergreifend zu stärken.

Ergänzend dazu begleitet IBM Services for AI at Scale, ein neues Beratungsangebot, Organisationen auf ihrem Weg zu einer vertrauenswürdigen und ethischen KI. Zudem verfügt IBM Cloud Pak for Data über neue Funktionen, um eine vollständige Grundlage für KI zu schaffen, die auf jeder Cloud betrieben werden kann. Mehr zum Thema KI-Governance finden Sie hier.

Mehr Informationen zu der Ankündigung sowie weitere Meilensteine in der Umsetzung der KI-Strategie finden Sie unter: https://newsroom.ibm.com/new-innovative-capabilities-for-watson und in der Originalmeldung: https://newsroom.ibm.com/2020-12-09-IBM-Launches-New-Innovative-Capabilities-for-Watson

For further information: Dagmar Domke Unternehmenskommunikation IBM Deutschland Tel: +49-170-480-8228 E-Mail: dagmar.domke@de.ibm.com